Das Portal für Nachhaltigkeit

am Ammersee

„Willkommen in der ammerzone!“​

Die Ammersee-Region lebt von der großartigen Vielfalt ihrer Bewohner. Die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite.

Nachhaltige Angebote finden, spannende Geschichten oder aktuelle Termine rund um den Ammersee erfahren und selbst aktiv werden.

Das Portal öffnet den Raum für konkrete Beispiele und Gedankenspiele, für Inspiration und die Möglichkeit zum Mitgestalten.

ammerzone Magazin

Klima Themen Tag am 22.05.2021

Der KlimaThemenTag „Lebendiger Boden & Klimaanpassung“ am 22.05.2021 wird sich mit den Böden als Anpassungshilfsmittel an den Klimawandel beschäftigen. Der Landkreis Landsberg am Lech ist seit dem 01. September 2020 durch das EU-Projekt LIFE-FutureForest in dieses Thema involviert

Festival „Lebensgefühl Ammersee“ September 2021

Zwei Orchester und dazu 33 Musiker, die solo, im Trio oder auch Septett antreten, darunter Starpianistin Elena Bashkirova und Klarinettistin und Echo-Klassik-Preisträgerin Sharon Kam: Ein ambitioniertes Programm haben sich die „Ammerseerenaden“ vorgenommen, die heuer von 11. bis 19. September über die Bühne gehen sollen, wenn es denn die Pandemie zulässt.

Grundeinkommen: Buchvorstellung Jochen Siebel GWÖ-Landsberg

Mit 50 Gesprächspartnern hat sich Autorin Adrienne Göhler zu einer Gedankenreise in Buchform aufgemacht und das Beziehungsdreieck Nachhaltigkeit, Entschleunigung, Grundeinkommen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Der Schondorf Blog – Die Individual-Zeitung

Wir sind begeistert von der differenzierte Recherche von Leopold Ploner und können seine Artikel nur empfehlen. Seine Artikel zum Thema Nachhaltigkeit kannst Du hier direkt finden. Es lohnt sich aber all seinen Inhalten zu folgen:

Ein Leben in Bildern ” Hans Dumler – 99 Jahre”, Raum B1 in Utting

Es werden wieder neue „Einblicke“ in den Raum B1 in Utting gewährt. Durch die Schaufenster zu sehen sind Werke aus der gesamten Schaffensphase des 2017 verstorbenen Uttinger Künstlers Hans Dumler.

Auszeichnung für soziales und ökologisches Engagement von Menschen in der Region

Der „Rotary Nachhaltigkeitspreis Lech-Ammersee 2020″ zeichnet nachhaltige Projekte für soziales und ökologisches Engagement von Menschen in der Region aus, die für die Gesellschaft und den Naturraum in der Region wirken.

Menschen und Geschichten

Wissen schaffen

Handeln

Aus den Kommunen

Kultur

Gemeinsam wachsen,

Dein Lieblingsladen um die Ecke und die Story, warum er gegründet wurde, fehlen noch in der ammerzone? Du hast Lust, Dich mit anderen auszutauschen oder willst ein nachhaltiges Projekt auf die Beine stellen? Registriere Dich kostenfrei und bringe die ammerzone zum Leben.

ammerzone Marktplatz

- Wochenmarkt Utting -
Wochenmarkt Utting
Naheliegend
Regionale Produktion, Verkauf
- Dorfmarkt Schondorf -
Dorfmarkt Schondorf
Naheliegend
Regionale Produktion, Verkauf
- Wochenmarkt Herrsching -
Wochenmarkt Herrsching
Naheliegend
Regionale Produktion, Verkauf
- Wochenmarkt Inning -
Wochenmarkt Inning
Unverpackt
Möglichst plastikfrei
Naheliegend
Regionale Produktion, Verkauf
- Markthalle Dießen -
Markthalle Dießen
Unverpackt
Möglichst plastikfrei
Naheliegend
Regionale Produktion, Verkauf
- Viktualienmarkt Dießen -
Viktualienmarkt Dießen
Naheliegend
Regionale Produktion, Verkauf

Tauschen & Schenken

Up- und Recycling

Regionale Wochenmärkte

Ausgezeichnet!

Auf unserem Marktplatz präsentieren sich Unternehmen und Dienstleister, denen nachhaltiges Handeln ein Anliegen ist und die sich in verschiedenen Bereichen schon dafür einsetzen.

Was lässt dich lebendig werden?

„“
Jürgen Wiedemann
Jürgen
Wiedemann

ammerzone Kulturraum

Kunst ist ein lebendiger Ausdruck unserer Kreativität und Impulsgeber,
wie wir die Zukunft gestalten

Rectangle 26
Eintritt frei in den Kulturraum

Antjes Bio

Meine Liebe zur Natur, das Bewusstsein ein Teil dieser Schöpfung zu sein und damit einen fürsorglichen Beitrag zur gesunden Entwicklung beitragen zu wollen, sind tiefe Werte, die schon immer mein Handeln leiten. Aufgewachsen in Elmau am Wettersteingebirge verbinden mich seit meiner Kindheit ein großer Respekt und Liebe mit der Natur, vor allem zu den Bäumen. Ich bewundere die Vielfalt des Lebens und die Möglichkeiten, die wir haben. Ein wesentlicher Teil meiner Ausrichtung ist daher die Arbeit und Auseinandersetzung FÜR etwas.

01 /
Erfahrungsbereiche

Seit 2002 bin ich als freie Moderatorin und Trainerin für Kommunikation und Teamentwicklung in der Wirtschaft tätig. In den letzten Jahren hat sich das unternehmerische Handeln im Sinne einer Kreislaufwirtschaft für mich zu einer wichtigen Maxime entwickelt.

Seitdem stelle ich auch hier in der Region gerne eine Verbindung zu Mitdenkern, Gestaltern und Umsetzern her, die aktiv sind und anhand von Best-Practice-Beispielen andere motivieren können.

Ich bin Gründungsmitglied bei Transition Region Ammersee e.V., und habe als solches die Entstehung von Gruppen wie die GWÖ-Regionalgruppe Ammersee – West, CarSharing und Mobi-ll aktiv begleitet. 

02 /
die Mission

Nachhaltigkeit ist mir ein Herzensanliegen. Ich lerne selbst jeden Tag dazu und nehme es gleichzeitig als Privileg wahr, mich mit solchen Themen beschäftigen zu dürfen.

Ich möchte jedem Menschen Mut machen, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für unsere Umwelt einzusetzen. Ich glaube fest daran, dass es für den Menschen im wahrsten Sinne des Wortes ein natürliches Anliegen ist, sich im Gleichgewicht in der Natur zu bewegen und zu handeln.



Genau das will auch die ammerzone vermitteln. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir es mit der Plattform schaffen, gemeinsam wieder aufmerksamer auf die Bedürfnisse von Mensch und Natur zu achten. 

Jessicas Bio

Lange bevor Nachhaltigkeit zu einem Begriff wurde, der für sich genommen nicht mehr viel aussagt, war mir das Zusammenspiel von Ökologie, Ökonomie und Sozialem ein Anliegen. Ich glaube daran, dass wir Menschen Teil eines großen Ganzen sind und Einfluss auf unsere Umwelt nehmen, ob wir wollen oder nicht.

01 /
Erfahrungsbereiche

Meine Leidenschaft ist die Sprache, und da man ja bekanntermaßen nicht nicht kommunizieren kann, habe ich Kommunikation, insbesondere die von Unternehmen, zu meinem Beruf gemacht.

So richtig losgelassen hat mich der Wunsch, dieses „große Ganze“ wieder mehr miteinander zu verbinden, allerdings nie.

Nach gut zwanzig Jahren im Bereich Marketing und Kommunikation von und für verschiedenste Unternehmen habe ich 2019 mein eigenes Unternehmen gegründet, um die vermeintlichen Gegensätze „Nachhaltigkeit“ und „Marketing“ zu vereinen.

02 /
die Idee

Die ammerzone möchte ich gerne mit den Werten füllen, die ich unter Nachhaltigkeit verstehe. Ich möchte auch anderen den Raum dafür geben und ihnen dabei helfen, mutig die passende Sprache zu entwickeln.

Für mich ein echter Drahtseilakt – kann ich mich als Marketingmensch guten Gewissens gegen (übermäßigen und unnötigen) Konsum aussprechen?

Ich denke, ich kann. Nachhaltigkeit hat für mich ein modernes, in die Zukunft gerichtetes Gesicht, es ist weder verstaubte, überteuerte Biokiste noch ist es das hippe, völlig sinnentleerte Buzzword.

03 /
die Mission

Gestartet habe ich meine Reise in die ammerzone mit dem Wunsch, die wunderbaren Menschen und Ideen hier am Ammersee sichtbar zu machen.

Eine Verbindung all dieser Ansätze fände ich eine wunderbare Entwicklung. Wir beobachten, dass mehr Menschen als je zuvor den Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit haben und sich viele ähnlich gelagerte Initiativen neu bilden oder umformen.

Wie gut! Jeder Ansatz ist Wind auf unsere Segel und wir reisen voller Zuversicht in eine gute Zukunft.

Terminkalender

17. Juni 2021 /
Test-Termin
Das ist ein Test, wie die Kalendereinträge aussehen
1. Januar 1970 /
Lebendiger Boden & Klimaanpassung
Lebendiger Boden & Klimaanpassung Der KlimaThemenTag "Lebendiger Boden & Klimaanpassung" am 22.05.2021 wird sich mit den Böden als Anpassungshilfsmittel an den Klimawandel beschäftigen. Der Landkreis Landsberg am Lech ist seit dem 01. September 2020 durch das EU-Projekt LIFE-FutureForest in dieses Thema involviert: Zusammen mit der Stadt Landsberg und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf möchte der Landkreis die Ökosystemdienstleistungen der Wälder verbessern. Durch einen innovativen Bodenmanagementansatz soll dieses Vorhaben durchgeführt werden. Auch weitere spannende Themen, wie die Trinkwasserspeicherung oder die Biodiversität, sind in diesem Projekt entscheidend. Neben dem Waldboden beschäftigt sich dieser Tag auch mit der biotischen Vielfalt des Bodenlebens. Durch viele unterschiedliche Aktionen soll dieser Bereich gemäß seiner Bedeutsamkeit für einen geringeren CO2-Ausstoß und somit für die Anpassung an den Klimawandel fokussiert und öffentlich präsentiert werden. Programmübersicht https://www.klimaschutz-landkreis-landsberg.de/projekte/22-fuers-klima/
19. September 2021 /
Ammersee Serenaden
Zwei Orchester und dazu 33 Musiker, die solo, im Trio oder auch Septett antreten, darunter Starpianistin Elena Bashkirova und Klarinettistin und Echo-Klassik-Preisträgerin Sharon Kam: Ein ambitioniertes Programm haben sich die "Ammerseerenaden" vorgenommen, die heuer von 11. bis 19. September über die Bühne gehen sollen, wenn es denn die Pandemie zulässt. Das Motto des Festivals: "Lebensgefühl Ammersee". Mit dabei sein sollen das Kammerorchester des Nationaltheaters Prag, das Salonorchester der Bad Reichenhaller Philharmonie, das Janoska-Ensemble, das zu den Stammgästen des Klassikfests gehört, und das Morten-Kargaard-Septet. Was den Kapellentag am 29. August betrifft, müssen die Veranstalter Doris Pospischil und Hans-Joachim Scholz Zugeständnisse machen: Konzerte sind in fünf großen Gotteshäusern in Dießen, Breitbrunn, Schondorf, Hechenwang und St. Ottilien vorgesehen und nicht wie sonst in 25 Kirchlein. Schirmherrin ist wieder Landtagspräsidentin Ilse Aigner. Der Kartenverkauf fürs Festival startet am 14. Juni. Reservierungen von sofort an unter ticket@ammerseerenade.de. (Artikel aus der SZ am 12.05.21)
6. Juni 2021 /
Hans Dumler – 99 Jahre, Raun B1 in Utting
Hans Dumler – 99 Jahre,  20. April bis 6. Juni 2021, Raum B1, Utting  Es werden wieder neue „Einblicke“ in den Raum B1 in Utting gewährt. Durch die Schaufenster zu sehen sind Werke aus der gesamten Schaffensphase des 2017 verstorbenen Uttinger Künstlers Hans Dumler. Jede Woche an den Samstagen seit 1. Mai sind neue Werke über die Schaufenster des B1 zu sehen, die auch die besonders Vielschichtigkeit in Dumlers Werken zeigen.
29. Mai 2021 /
Greifenberger Werkstattkonzert: Flöte solo
Samstag, 29. Mai 2021 um 20:00 Uhr HAMELN ANNO 1284 - altslawische Musik des Ostseeraums, Melodien von Wizlaw von Rügen und Urkundentexte zur Entstehung der Legende vom Flötenspieler von Hameln. Live aus der Werkstattkonzert des Greifenberger Instituts für Musikinstrumentenkunde mit Norbert Rodenkirchen – mittelalterliche Traversflöten Helmut Balk – Rezitation Jetzt Ticket kaufen: 16€
31. Mai 2021 /
Launch der Ammerzone Website
Morbi eu lacinia augue. Duis lectus tellus, tempus id justo eu, feugiat euismod lorem. Proin et finibus diam, vel iaculis turpis.